Wars das nun mit dem Winter?

Zur Zeit haben wir fast frühlingshafte Temperaturen und man beginnt sich schon Ende Februar zu fragen: Wars das mit dem Winter, kommt nun der Frühling?
Ich wohne zwar im Muotathal, bin aber noch lange kein Wetterfrosch. Wenn man deren Prognosen glauben kann, dann sollte dies ein harter Winter werden und der Frühling wird kneifen oder sogar auf der Strecke bleiben. Wird und Ist dem so?
Der harte Winter blieb doch ziemlich aus und der Frühling hielt doch bereits Mitte Februar ein bisschen Einzug. Tja, wer weiss: Vielleicht macht die Klimaerwärmung den Wetterfröschen öfters mal einen Strich durch die Rechnung. Es kann aber dann auch sein, dass ich Lügen gestraft werde, und im März wirds nochmals schauerlich kalt und es schneit und wintert.
Was meinen Sie?

Haben Sie übrigens auch den Sat 1-Film „Die Hitzewelle – Keiner kann entkommen“ vom vergangenen Dienstag gesehen? Ich war ziemlich beeindruckt. Da ging doch den Menschen im Ruhrgebiet im Sommer bei Temperaturen bis 48° Grad fast das gesamte Trinkwasser aus. Eigentlich unvorstellbar.
Dennoch: Wenn man den letzjährigen trockenen Winter mit anschliessendem warmen Frühling und den Sommer 2003 zusammen nehmen würde… Ich denke, dann wäre man einer solchen Katastrophe wie in obigem Film dargestellt auch in unseren Breitengraden nicht mehr allzu weit entfernt. Dieses Horror-Szenario kennen leider bereits viele Gegenden auf der Erde. Man erinnere sich nur an die vielen Dürre-Katastrophen in Afrika. Und plötzlich auch vor unserer Haustür!?

Ich wünsche Ihnen trotzdem einen wunderschönen Frühlingstag!
feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s