UBS und SVP-Spitze: Ein einziges Ärgernis!

Ich hoffe, dass die EURO ’08 dies nicht der UBS und der SVP-Spitze gleichtut. Nämlich zum absoluten Ärgernis zu werden.
Diese Woche jagte eine Negativmeldung die andere. Zuerst die UBS mit ihren Milliarden-Abschreibern, dann die SVP-Spitze mit ihrer Hexenjagd gegen Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf. Ja hört das denn nie auf! Wenn sich die Lage in nächster Zeit nicht bessert, dann wird auch die Euro zu einer vollen Pleite.

Und die SVP wäre sicher noch froh darüber: Die vielen Ausländer, die dann im Juni in der Schweiz sind. Denen ist wohl jetzt schon Angst und Bange. Und Köbi machts ihnen auch nicht recht, stellt die falschen Leute an den falschen Positionen auf.

An Brunner, Blocher und Co.: Warum macht ihr (noch) keine Hetzjagd auf die Europameisterschaft? Oder macht ihr am Ende noch fett Kasse an diesem Anlass? Zuzutrauen wärs euch!

Warum konntet ihr allwissenden und allmächtigen Super SVP-Schweizer nicht die UBS-Krise stoppen? Sonst seid ihr immer zu vorderst am Lärmen, wenn jrgendwo Geld verlocht wird. Aber in diesem Fall: Nix! Habt ihr wohl zu viele Konten und Gelder in UBS-Banken am Liegen?! Oder seid ihr schon so reich, dass ihr getrost ein paar Milliönchen abschreiben könnt? Super, Gratuliere!

Die Euro’08 lassen wir uns von euch UBS und SVP-Spitze nicht vermiesen!
Ich hoffe, dass der Bundesrat im Juni allen Bänkern und Politikern einen Maulkorb verpasst. Damit nicht noch jrgendeine Krise entsteht und zudem viel Blödsinn und Unsinn verzapft wird.
Wir wollen dann nur Fussball und keine Abschreiber oder Hexenjagden. Verstanden?

feldwaldwiesenblogger