Schumi soll Sauber kaufen und Formel1-Teamchef werden!

Statt Motorrad zu fahren und sich dabei Knochen zu brechen, braucht Michael Schumacher eine vernünftige Beschäftigung. Sein Fast-Gastspiel bei Ferrari kommt, wie heute bekannt wurde, leider nicht zu Stande. Zu stark sind seine Nackenschmerzen nach einem schweren Motorradunfall im vergangenen Februar.
Mann, Michael, du hast doch die Kohle! Anstatt in den Weltraum zu fliegen, kauf doch Sauber und mach dich gleich zum Teamchef. Mit deinen Connections zu Ferrari kriegst du sicher einen starken Motor von denen, und schwupp hast du einen schnellen Formel 1-Boliden. Du könntest das neue Team Schumi-Sauber nennen.

Ich denke, es ist nicht nur eine Spinnerei von mir. Ich meine es Ernst. Bei Sauber ist’s fünf vor Zwölf. Und Schumi braucht tatsächlich eine sinnvolle Beschäftigung. Denn nur Berater bei den „Roten“: Ne, das ist auf die Dauer doch einfach nur langweilig.
Die Weicheier von BMW steigen Ende Jahr sowieso aus der Formel 1 aus. Sauber ist wieder ohne Motorenlieferant und wäre somit froh und bereit. Denn was die in Hinwil aufgebaut haben, ist erst Sahne. Ich bin überzeugt, dass Schumi das nötige Geld, die richtigen Leute, eine gehörige Portion Motivation sowie viel Know-How mitbringen würde.

Ich weiss, es tönt nach Stammtisch-Philosophie. Aber sind wir doch ehrlich: Schumi ist Milliardär wie Blocher, ein Abramovitch oder Dietrich Mateschitz. Dem Didi gehören sogar zwei Formel 1-Teams, Blocher (noch) keines.

Also, was hält Schumi noch ab? Bitte teilt ihm meine Idee mit, wenn’s ihm die Spatzen nicht längst schon zugepfiffen haben.

Bis bald!
feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s