Sind Christoph Mörgeli’s Haare eigentlich echt?

In dieser Woche hatte Christoph Mörgeli (leider) wieder einen Auftritt im Schweizer Fernsehen, in der Sendung „Classe politique“. Ich habe die Sendung (leider) nicht gesehen. Dennoch wurde mir betreffs Mörgeli nicht viel Positives zugetragen. Er schoss unsere Aussenministerin an und war mit seinem „blöden Geschwätz“ scheints allein auf weiter Flur. Wieso überrascht mich das nicht?
Vielmehr überraschen mich alle vier Jahre die Zürcher Wähler. Wer um Himmel’s Willen wählt diesen Tropf eigentlich immer wieder? Mir kommt das vor wie bei Berlusconi. Er wird auch immer wieder gewählt, gewesen will es dann aber niemand sein. Wahrscheinlich wie bei den Wählern von Mörgeli.
Ich frage mich auch, ob denn die Zürcher Bauern, Handwerker und Gewerbler sich von so einem studierten Wadenbeisser wirklich verteten fühlen. Ich bin überzeugt: Sie würden glatt lügen.
Mein Bestreben ist es nicht, sich voll und ganz gegen die SVP aufzulehnen. Die haben sehr wohl fähige Vertreter und vernünftige Politiker. Aber Herr Mörgeli, von Beruf Dr. phil. Historiker, gehört ganz sicher nicht dazu. Er gehört auch nicht nach Bern, der soll ruhig in seinem Medizinhistorischen Museum in Zürich bleiben.
Deshalb wurde letzte Woche bei einem unserer Mittagskaffees sehr bald seine Haarpracht zum Thema (über seine Aussagen kann man einfach nicht diskutieren!).
Sind sie echt, oder nicht? Wir meinen: NEIN. Ich habe diesbezüglich auf YouTube gesucht und einen Beitrag von TeleZüri gefunden.

TeleZüri ging dieser Frage also auch schon mal nach:

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s