Wieso braucht die Schweiz eigentlich Kampfjets?

Diese Woche las ich in der „Neuen Luzerner Zeitung“ folgenden Artikel:

Um diese Kampfjets beschaffen zu können, würden Bundesrat Maurer und die Bürgerlichen (fast) alles tun, um dies zu ermöglichen. Meine Frage ist aber substanzieller: Wieso eigentlich braucht die Schweiz Kampfjets?

Um eine mögliche Antwort zu bekommen, richtete ich mich direkt an Bruno Frick, seines Zeichen Präsident der Sicherheitspolitischen Kommission des Ständerats (SiK). Ich schickte folgende Email an ihn:
Guten Tag Herr Frick
Auf meinem Blog http://feldwaldwiesenblog.blueblog.ch/ möchte ich gerne unter dem Titel „Nachgefragt bei Bruno Frick“ Ihre Antworten/Gedanken zu meinen folgenden Fragen/Gedanken reinstellen:
Sie sind ja Präsident der Sicherheitspolitischen Kommission des Ständerats (SiK). Die Schweiz ist ein neutrales Land und pflegt daher eine Verteidigungsarmee. Wieso aber braucht sie denn Kampfjets? Das leuchtet mir nicht ein, sind doch Kampfjets aus meiner Sicht ungeeignet für die Verteidigung unseres kleinen Landes. Stattdessen werden solche Jets für Angriffe benötigt, wie sie z.B. die Nato derzeit in Libyen einsetzt. Die Schweiz hingegen darf überhaupt keine Angriffe auf andere Staaten fliegen. Selbst die seinerzeit beschafften FA-18 sind doch für unser Land ungeeignet. Spielen da ev. auch Gedanken mit, dass sich die Schweiz irgendwann an Angriffen der Nato beteiligen möchte oder gar muss?
Beste Grüsse, feldwaldwiesenblogger

Er gab mir zwar noch am selben Tag eine Antwort:
Ich bin am morgen Mittwoch für 1 Woche abwesend und heute etwas unter Zeitdruck. Statt einer ausführlichen Antwort verweise ich sie auf das Protokoll des Ständerates zu dieser Frage. Das Wortprotokoll vom 1.6.2011 finden sie unter http://www.parlament.ch.
Freundliche Grüsse, Bruno Frick

Ich bin trotzdem nicht viel schlauer als vorher, leider. Ich bin auch kein hoffnungsloser Linker, der gar keine Armee möchte. Dennoch stelle ich mir diesbezüglich da schon ein paar Fragen. Die brennendsten sind immer noch: „Wieso und Warum Kampfjets?“
Wer könnte mir eine Antwort darauf geben?
Es ist mir auch klar, dass über die Beschaffung von Kampfjets einige „Arena-Sendungen“ abgehalten werden könnten. Links, Mitte und Rechts sieht das jeweils anders.
Aber: Wäre es nicht viel gescheiter, statt für Kampfjets das Geld für den Katastrophenschutz in der Schweiz einzusetzen. Gerade jetzt, wo wieder so heftige Gewitter die Schweiz heimgesucht haben, wären dementsprechende Geräte und Fahrzeuge zum Aufräumen wertvoller als Kampfjets. Zum Beispiel: Den gebeutelten Menschen im Tristel in Muotathal, welchen innert Jahresfrist zweimal bei heftigen Gewittern ihr Land verunstaltet wurden, ist mit Kampfjets nicht zu helfen. Aber mit geeigneten Maschinen und Geräten.

feldwaldwiesenblogger