Mein neues Schlagzeug: Es war Liebe auf den ersten Schlag

Es gibt nicht nur Liebe auf den ersten Blick, es gibt auch Liebe auf den ersten Schlag.
Passiert ist das mir letzten Donnerstag, bei der ersten Probe von SchlattLee seit dem Sommer. Da steht doch ein Wahnsinns-Drum von einem Wahnsinns-Drummer im Proberaum. Gemeint bin nicht ich, sondern ein Drummer-Kollege, welcher sein neustes Schlagzeug dort aufgestellt hat.
Meine Wenigkeit durfte bei der Probe sein Set benutzen.

Dann ist es passiert: Nachdem ich mein Schlagwerkzeug gerüstet hatte, ging’s los. Ab dem ersten Schlag wusste ich, das ist Liebe auf den ersten Schlag. Ich hatte den „Chiful“ unten und schrie: „Buah! Das ist ja ein megageiles Drum!“
Die Probe mit diesem schweine-geilen Drum zu spielen war einfach nur der Hammer. Angefangen vom knackigen Snare, über den satten Kick der Bassdrum, bis hin zu den geilklingenden Toms. Und der Schub, der von diesem Schlagzeug ausgeht!

Nach der Probe schrieb ich, bereits im Bett liegend, noch eine SMS an den besagten Drummer: Wie-wo-was?
Am nächsten Morgen rief mich der Kollege bereits schon um 07.00 Uhr im Geschäft an und gab mir die nötigen Koordinaten durch.
Ich telefonierte kurz nach Ladenöffnung mit dem Schlagzeugshop Glanzmann (Altishofen LU). Ich erhielt die Mitteilung, dass noch zwei dieses Mega-Drums dort stehen. Denn dieses Schlagzeug ist sozusagen eine Kombination aus Special Edition und Sonderaktion.

Am Nachmittag machte ich früher Feierabend und fuhr gleich nach Altishofen. Im Schlagzeugshop Glanzmann begutachtete ich nochmals schlag-/hörtechnisch das Drum. Die Begeisterung vom Vorabend war sofort wieder da. Es war also kein Traum.
Jetzt ging es nur noch um die Farbe: Entweder ein Diamond Dust (silber-staubig) oder Black Diamond Dust (schwarz-staubig). Ich entschied mich für Black Diamond Dust.

Hier ist es also nun:

Tätärätä: Es handelt sich dabei um ein Tama Starclassic Performer B/B.
Ich kaufte nur die Trommeln, denn mit Hardware bin ich bereits schon gut ausgerüstet.

Es gibt sie also doch: Liebe auf den ersten Schlag! Es war mir klar, dass ich völlig aus dem Bauch heraus gehandelt, und mich so zu diesem Kauf entschieden habe. Denn ich hätte x-Schlagzeuge austesten können, und wäre hinterher nicht viel schlauer gewesen. Bei diesem Drum stimmte es für mich aber schon ab dem ersten Schlag.

So, jetzt möchte ich es möglichst bald live austesten. Wem soll ich mal ein „Tänzli“ vortrommeln?

feldwaldwiesenblogger