Sogar TeleZüri berichtete über die Gemeinderatsbekleidungs-Debatte

Kaum zu glauben, aber wahr: TeleZüri war am vergangenen Montagabend auch im Muotathal und brachte anschliessend einen kleinen Beitrag über die Gemeinderatskleidungs-Debatte. Muotathal liegt zwar im Kanton Schwyz, dennoch ist Zürich halt schon nicht weit weg. Vor allem dann, wenn’s was Interessantes zu berichten gibt.

Hier der TeleZüri-Beitrag:

Eine kleine Bemerkung am Rande: Gewisse Leute schaffen’s doch immer wieder, im Fernsehen zu kommen. Ich sage nur: Fussballgott wird zum Mediengott!


Usum Chäs-Chessi:
Wenn die SVP in Zukunft eine Chance haben will, dann muss sie ihr Triple-B entfernen!

Im Bild sehen wir das Triple-B der SVP: Brunner – Blocher – Baader.
Zum Triple-B gehört ganz klar noch Mörgeli, in dem Fall: Triple-B+M. Wenn diese vier Köpfe aus der SVP-Leitung geworfen werden, könnten die Turbulenzen der letzten Tage wahrscheinlich schlagartig gestoppt werden.

Wagt die SVP diesen Schritt nicht, werden sie noch länger als „unmögliche Polteris und Teubelis“ wahrgenommen. Denn, wie die Medien heute unisono berichten, hat die SVP unbestritten Anrecht auf einen zweiten Höcker resp. Sitz im Bundesrat.

Die Frage ist nur, wie kriegen sie das hin? Die Blochersche Strategie war ja von vornherein zum Scheitern verurteilt. Überhaupt: Wann wollen sie ihren „Messias“ endlich aus der Parteileitung entfernen? Der stört dort nur noch und zerstört mit seiner undurchsichtigen Rolle mehr, als er nützt. Zudem schreckt der Rentner ja auch nicht mehr vor dem Lügen zurück: Betreffs Besitzverhältnisse bei der BaZ hat er ja scheints einige SVP-Kollegen regelrecht angelogen. Entweder ist er nun senil geworden, oder er verzeiht sich als „Messias“ seine Sünden gleich selber.

feldwaldwiesenblogger