Obama könnte einen wie Regierungsrat Othmar Reichmuth gut gebrauchen!

Gerade jetzt, wo die Finanzen der Supermacht USA vollständig aus dem Ruder laufen, wäre eine kluge Politik von Seiten Obamas gefragt. Wie ist es überhaupt möglich, dass ein ach so tolles Land sage und schreibe 16 Billionen USA-Dollar Schulden anhäufen kann, und dennoch als funktionswürdig eingestuft wird?
Aber scheinbar soll da ja jetzt Schluss sein. Eine automatische Schuldenbremse tritt aufs Pedal und verhindert noch grössere Schulden.

Wie das aber konkret aussehen soll, weiss wohl niemand so recht. US-Präsident Obama brach sogar seine Ferien ab, und versucht nun mit Parlamentariern noch Schlimmeres zu verhindern. Aber was gibt’s noch Schlimmeres? Die Schulden sind da, und lassen sich jetzt auch nicht mit ein paar Sitzungen abbauen. Fürchtet sich Obama und seine Politiker vor der Schuldenbremse? Soll diese die US-Wirtschaft und gar die restliche Weltwirtschaft in ein schwarzes Loch hinein ziehen?

Ich meine da Hilfe auszumachen. In der Person von Othmar Reichmuth, Regierungsrat vom Kanton Schwyz und ein ehemaliger Militärkollege von mir. Seine Äusserungen zum ungebremsten Wachstum liessen die Schweiz aufhorchen. Er ist deswegen sogar zu einem Shooting-Star aufgestiegen.

Unseren Shooting-Star möchte ich als verspätetes Weihnachtsgeschenk Obama präsentieren, sozusagen als Retter in aller höchster Not. Obama braucht zur Zeit einen fähigen Mann, der wirklich was von Politik versteht. Denn was Reichmuth laut „Bote-Hafechabis“ unter Zeitnot geschrieben hat, wirbelte in der ganzen Schweiz viel Staub auf.
Seine Zukunftsgestaltung hat mir ebenfalls sehr imponiert!

Das grosse Loch, welches nun wortwörtlich im Haushaltsbudget der USA einschlug, ist fast nicht mehr zu reparieren. feldwaldwiesenblogger wurde diese Aufnahme direkt aus einer Budget-Konferenz aus dem Haushalt der USA übermittelt.
Es sieht höchst bedenklich aus!

Aber Rettung naht. Obama wurde bereits gesichtet, wie er mit Regierungsrat Reichmuth telefonierte.

Die USA und die Welt dürfen (hoffentlich) aufatmen. Das Schlimmste dürfte bald ausgestanden sein. Denn der ehemalige Kranzschwinger Reichmuth wird den verschwenderischen Amerikanern einerseits das Fürchten lehren, andererseits das Sparen beibringen. Der Kanton Schwyz ist zwar klein, aber die Ideen unserer Politiker, allen voran jene von Reichmuth, haben allemal verdient, auf der ganzen Welt gehört zu werden.

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s