Wie lange sind wir noch sicher vor ihm?

Gemeint ist der speckgesichtige Diktator von Norkorea, Kim Jong-un.

Langsam wird mir ob seiner Kriegsrhetorik Angst und Bange. Da können die Sicherheitsexperten noch lange sagen, dass es nur ums „Säbelrasseln“ geht. Dass Kim Jong-un dabei nur seine Postion innerhalb des nordkoreanischen Machtapparates, aber auch gegenüber dem Westen (allen voran der USA) verbessern möchte.

Was ist, wenn er in einem völligen Wahn lebt, und ihm seine trottligen Generäle einfach immer nur blöde zuklatschen? Was ist wenn er seine Drohungen plötzlich wahr macht?
Denn:

Nun werden auch die Diplomaten gebeten, das Land zu verlassen! Ihre Sicherheit könne nicht mehr garantiert werden…
Was plant Kim?

Ich hoffe einfach, dass alle beteiligten Parteien (Nordkorea, Südkorea und die USA) die Nerven behalten. Es wäre nicht auszudenken, wenn der Diktator wirklich eine Atomrakete zünden würde. Wohin die fliegen würde, weiss kein Mensch. Da müssten wegen der atomaren Gefahr wohl nicht nur die Asiaten um ihre Gesundheit bangen. Europa wäre nämlich plötzlich auch sehr nahe…

Ich finde es gut, dass die Schweiz ihre neutralen Dienste Nord- und Südkorea angeboten haben. Es könnte dann plötzlich sehr wichtig werden, dass ein paar vernünftige Personen die überhitzten Gemüter abkühlen können. Es wäre nicht das erste Mal, dass dank der Schweiz diplomatische Lösungen angestrebt werden konnten. Ich hoffe doch schwer, dass es diesmal wieder der Fall sein wird.

Um jetzt nicht total schwarz zu malen, kühlen wir uns doch erstmal vorsorglich wieder ab…

Er steht immer noch, der Hesigen Schneemaa! Da weit und breit noch kein richtiger Frühling in Sicht ist, harrt der nicht mehr ganz weisse Mann fröhlich der Dinge. Ihm gefallen die tiefen Temperaturen und die kalten Nächte natürlich hervorragend. Auch ist er über das Fernbleiben der Sonne hocherfreut. So trägt doch wirklich immer jemand einen Nutzen davon…

Ob die Ankündigung von ihm, seinen Bart und die Haare ordentlich schneiden zu lassen, die FCL-Verantworlichen zu seiner Verpflichtung bewegen kann?

Denn dies wäre ja die grösste Fussball-Lachnummer der ganzen Alpennordseite!
Deshalb rate ich dir, René van Eck, lass deine Haare und deinen Bart so, wie sie sind!

Aus meinem persönlichen Archiv:

Vorhöll-Blues

1. Oeftärs trifft sich det, jung und alt
öps värussä isch warm odär chalt
dr´ zuä lauft eistig äso geili Musig
mängisch tönts herrgotts bluesig
d´Irichtig vo dr´Vorhöll isch´nä wirkli glückt
hed doch ä Künschtlär ä Ding is richtig Liächt grückt.

Refr.: Vorhöll-Blues (8x)

2. Pony, Hooch odär ä coolä Drink, nur´s Bescht
diä Bar hed alls für ihri Gescht
di äintä hend ä scho gha ä chlinä Suff
wäg dem hed nu keinä gha Buff
dumm prichtä und bhautä tüänd det schiär all
dass einä hed uf d´Schnorrä übärcho isch nu niä gsi dr´Fall.

Refr.: Vorhöll-Blues (8x)

3. Hiä und da isch obä inä Live-Musig und äs Bombä-Fäscht
am dettä Abig wends nämä allig nüd is Näscht
Oeb Rock, Reggae, Funk, Techno oder Hip-Hop
diä Vorhöll lauft grad ächli tip-top
värstahsch: ä üs gfallt´s det hindä au sehr guät
drum hend üsä Vorhöll-Blues glii all im Bluät.

Refr.: Vorhöll-Blues (8x)

Diesen Text verfasste ich einst für die legendären Terror Geiss. Der Song wird als rockiger Blues gespielt und muss nicht länger im Archiv vor sich hin dösen: Mit der Formation SchlattLee haben wir nämlich vor, den Song ins Repertoire auf zu nehmen. Freude herrscht!

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s