Mörgeli hamstert Leichensäcke

Doktor Armin Ablondi würde dazu sagen: „Der Mann ist ja völlig durchgeknallt!“
Aber alles schön der Reihe nach.

Die Rufmörder vom Leutschenbach sollen 66 (!!!) Fehlaussagen über den Doktorvater Mörgeli an das (immer kleiner werdende) TV-Publikum verbreitet haben! Kaum zu glauben, dass man in so kurzer Sendezeit überhaupt 66 Aussagen machen kann.
Ich für meinen Teil kann dazu nur sagen: Zum Glück habe ich diese Rundschau-Sendung nicht gesehen! Die beiden Parteien Mörgeli (plus Weltwoche) contra SRF-Rundschau (plus Ex-Chef Flurin Condrau) bekämpfen sich mit allen (un)möglichen Mitteln. So, wie es aussieht, bis aufs Blut. Fehlt nur noch, dass Gerhard Blocher irgendwo in dieser vermaledeiten Geschichte auftauchen würde.
Aber ehrlich, Leute, euer Schei** interessiert mich einen feuchten Haufen!

Von meiner Seite: „Ein Riesenkopfschüttel“, so was unglaublich Blödes und Idiotisches!
Von Umweltschutz keine Spur, die FIS winkte diesen Wahnsinn einfach durch, Russischer Rubel seid Dank, gell Herr Gian-Franco Kasper.
Und erst die Milliarden, die in dieses Projekt Sotschi verlocht wurden und noch werden: 50 Milliarden Dollar!
Dabei geht es vielen Russen beschissen und dreckig! Aber Nein, die Führungsriege um den Oberindianerhäuptling Putin verschleudert das gute Geld lieber für einen gut zwei-wöchigen Anlass, welcher unglaublich viel Müll, zig Bauskellette und eine zerstörte Natur hinterlassen wird!

Meine Damen und Herren, von der linken grünen Seite: Da übertreibt ihr es aber gewaltig! Die meisten unserer sogenannten „Asylbewerber“ sind nicht Flüchtlinge im humanitären Sinne. Sie sind vor allem Wirtschaftsflüchtlinge und ein grosser Teil davon sind zudem Kriminelle. Und eben diesen Kriminellen wollt ihr eine morbide Plattform bieten, wie passend!
Nicht die rechte Asylpolitik tötet Menschen, sondern die kriminellen Asylanten! Wann geht das in euren Schädel, dass eine Mehrzahl der „Flüchtlinge“ von und aus dem arabischen Frühling das Weite suchten, sobald diese von Frühlingsgefühlen geplagten Staaten ihre Grenzen öffneten. Diese Subjekte plagen nun uns und unseren Frühling! Gerade die kürzlich veröffentlichte Kriminalstatistik hinterlässt betreffs „Asylbewerbern“ ein ganz ganz schlechtes Gefühl.
Leute, Leute, wenn unser Asylgesetz nicht verschärft wird, erleben WIR ALLE (ihr von der grünen Front und wir verschiedenfarbige Schweizer) unser blaues Wunder! Es ist nämlich jetzt schon schlimm genug…

Mörgeli hamstert Leichensäcke: Nun, so schlimm steht’s dann doch noch nicht um den Professor!

feldwaldwiesenblogger