Lina Button’s Copy & Paste

Letzte Woche entdeckte ich den Song „Copy & Paste“ von Lina Button. Er lief auf SRF 3, und ich war sofort hin und weg von diesem wunderschönen Lied.
Erst wusste ich gar nicht, von wem diese Perle ist. Ich harrte vor dem Radio, bis ich es erfuhr: Lina Button, mit dem neuen Song „Copy & Paste“, ab der gleichnamigen CD (eben erst erschienen).

Ohne weiter nachzudenken, machte ich zwei Dinge: Einerseits kaufte ich mir Lina’s neue CD, andererseits schrieb ihr über ihre Homepage eine nette Email.

Hallo Lina

Ich bin einfach entzückt von deinem neuen Song „Copy & Paste“! Jedes Mal wenn er im Radio läuft, drehe ich es sofort ganz laut, und beginne dazu zu tanzen und summen.

Ich möchte in meinen Blog (http://feldwaldwiesenblog.blueblog.ch/) gerne ein Statement von dir reinstellen. Und zwar über diesen besagten wunderschönen Song.
Kannst du mir schreiben, wie man solch einen schönen Song macht? Wie, wo oder wann „Copy & Paste“ entstanden ist?
Um was es sich in dem Song handelt?

Ich würde mich riesig über eine Antwort von dir freuen!

Liebe Grüsse
feldwaldwiesenblogger, Muotathal

Gestern kam die Antwort-Email von Lina.
Erst aber: Ihre Email-Adresse beinhaltet übrigens den Zusatz „damenbart“. Damenbart??? Wo war ich da bloss gelandet…?


Ein paar Klicks im Internet liessen mich dann rasch erkennen, um was es sich bei DAMENBART handelt. Es ist ein Büro für Angelegenheiten, welches sich eben um „die Angelegenheiten“ von einigen Schweizer-Künstlerinnen (fast ausschliesslich Frauen) kümmert.

Die kümmernde DAMENBART-Bürochefin heisst übrigens Frau Benita Andres. Hoffentlich ohne Damenbart…

Lieber feldwaldwiesenblogger

Es freut mich sehr, dass dir der Song so gut gefällt!

Hier ein paar Zeilen für deinen Blog:

„Copy & Paste ist eine augenzwinkernde Auseinandersetzung mit dem Musikerdasein und den Ansprüchen, die an einen gestellt werden. Ich war für ein paar Songwriting-Tage bei meiner Mutter auf dem Land und hatte Lust, etwas zu machen, das etwas Witziges hat. Der Text und die Musik, die mir dann in den Kopf gehüpft sind, widerspiegeln diese Stimmung, in der ich in dem Moment war.“

Liebe Grüsse,
Lina

Wau, die Frau kann nicht nur schöne Lieder komponieren. Sie kann auch wunderbar schreiben. Vielen Herzlichen Dank für deine Rückmeldung, Lina!

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s