„Ich trenne…“-Kampagne – Mit schönem Schnitzelbank!


(Bildquelle: http://www.nebelspalter.ch)

Darbellay trennt Nordafrikaner von anderen Asylanten,
dafür lässt er zusammen die Tiger und Elefanten.
Die CVP und die Linken sind einfach viel zu nett,
schlafen tun nun einige Flüchtlinge in seinem Bett.

Die gute Fee trennt Schnaps von der Flasche drumrum,
es leuchtet mir nicht ein, deshalb die Frage: Warum?
In ihrer Wohnung hat’s gegeben eine Riesensauerei,
Gestunken haben soll es wie in einer Bier-Brauerei.

Claudio Zuccolini trennt Pointen von Zirkusauftritten,
deshalb sind die Knie-Chefs rasch eingeschritten.
Verbessern musste er seine Gags und Lacher,
Claudio ist jetzt wieder ein guter Klamauk-Macher.

Mörgeli trennt sich von seiner akademischen Reputation,
deswegen muss er aber noch lange nicht zur Rehabilitation.
Nach dem Räumen seines Sessels im Medizin-Museum,
sieht man Christoph nun joggen um das Colosseum.

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s