Wir haben scheints „Klimaerwärmung“, und trotzdem ist es saukalt!

Ja, liebe Leute. Wir haben, oder besser gesagt, wir hätten scheints „Klimaerwärmung“, und niemand geht hin. Äh, falscher Text… es sollte heissen: …, und trotzdem ist es saukalt!

Selbst die Muotathaler Wetterschmöcker halten nicht viel von der sogenannten Klimaerwärmung:


(Quelle: twitter.com/M_Wetterprophet)

Schon seit Jahren wird uns die Klimaerwärmung versprochen,
die Wissenschaftler haben es aber leider schmählich gebrochen.
Nämlich das Versprechen, dass es nun wärmer soll werden,
in allen Herren Ländern auf des lieben Mutters Erden!

Selbst heute Morgen war es wieder arschkalt wie die Sau,
dabei ist es noch nicht mal Winter, und ich steckte im Stau.
Ein bisschen Klimaerwärmung könnte doch nicht schaden,
denn dann könnte man zu Weihnachten in den Seen baden.

Die Textilindustrie sorgte für uns Männer schon mal vor, uns liess die Damenunterwäsche wegen angeblicher Klimaerwärmung auf ein Minimum schrumpfen.


(Bildquelle: ermi.wordpress.com)

Aber jetzt mal im Ernst, so kann das nicht weitergehen,
ich kann die Wetterprognosen schon nicht mehr sehen.
Der Winter hat uns schon im November fest im Griff,
dabei wäre ich gerne noch für eine Fahrt auf’s Schiff.

Der Winter kommt auch immer früher zu Gast ins Land,
ich glaube, der Petrus hat wohl in seinem Getriebe Sand.
Letztes Jahr hatten wir schon Schnee am Oktober-Ende,
auf sich warten lässt die Erwärmung und die Wende.


(Bildquelle: http://www.tier-fotos.eu)

Scheints sonnen sich schon die Eisbären auf dem ewigen Eis,
ich sage euch, das ist doch wieder so ein Forscher-Scheiss.
Erzählen tut uns einfachen Leuten der Klima-Rat viel Mist,
dahinter steckt doch wieder so eine schweinische List.

Eigentlich müsste es Ende November noch sein ziemlich mild,
von dem ist nichts zu spüren, denn es wird was geführt im Schild.
Die Wissenschaftler mussten kürzlich revidieren ihre Daten,
jetzt wird die Klimaerwärmung zurückbuchstabiert in Raten.


(Bildquelle: http://www.ebs-gruppe.ch)

Auf der Glattalp ist es schon Winter mit Kälte und viel Schnee,
das hatte nicht mal prophezeit vom SRF-Dach die Wetterfee.
Es ist nun mal eine Tatsache: Die Klimaerwärmung hat versagt,
darum werden jetzt die Klimaforscher von uns allen geplagt.

Ich sage euch, ich würde nur noch auf die Wetterschmöcker hören,
denn die lassen sich nicht von modernen Instrumenten stören.
Sie glauben auch nicht an eine Klimaerwärmung und so Seich,
stattdessen lieben sie die Natur und werden dabei nicht reich.

Ja ja, die Klimaerwärmung ist halt eine Mär, welche uns immer und immer wieder erzählt wird. Aber wo ist sie denn? Ich spüre überhaupt nichts davon. Der Winter kommt jedes Jahr früher, und geht auch später. Denn ich erinnere nur ungern daran: Hatten wir dieses Jahr einen Frühling? Eben.
Also, liebe Wissenschaftler, verschont uns mit dieser „Klimaerwärmung“, denn die findet definitiv wo anders statt!

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s