Bericht über die Delegiertenversammlung des Ob- und Nidwaldner Schwingerverbandes

Letztes Jahr bat ich die Medienchefs der Innerschweizer Kantonalverbände und des Teilverbandes darum, mir doch in Zukunft auch ihre Medienberichte zuzustellen. Vereinzelt wurde bisher davon Gebrauch gemacht. Erst vor einigen Tagen erreichte mich der Bericht der Delegiertenversammlung (DV) des Ob- und Nidwaldner Schwingerverbandes (ONSV), verfasst durch deren Medienchef Franz Niederberger (Dallenwil).

Ohne gross zu überlegen, entschied ich mich dazu, fast den kompletten Inhalt zu veröffentlichen. Ich erlaubte mir lediglich, den Text ein wenig zu kürzen.
Ab hier übernimmt Franz Niederberger.

**********

onsv-dv
Rund 191 Stimmberechtigte an der ONSV-DV in Wolfenschiessen
Bildquelle: Franz Niederberger

Schwinger wählen drei neue Ehrenmitglieder
Das Eidgenössische Schwingfest in Estavayer stand noch einmal im Mittelpunkt. Neu im ONSV-Vorstand ist Marcel von Flüe. Für die Durchführung der Delegiertenversammlung war die Schwingersektion Nidwalden verantwortlich.

Das friedliche Zusammensein an einem Eidgenössischen Schwingfest schätzen immer mehr Mitbürgerinnen und Mitbürger. In einer von immer mehr Terror und Verbrechen geprägten Welt ist eine weitere Steigerung der Popularität des Schwingsportes die positive Folge davon. Dies sagte Präsident André Sigrist an der Delegiertenversammlung des Ob- und Nidwaldner Schwingerverbandes in Wolfenschiessen vor rund 191 Stimmberechtigten.

Mit rund 4200 Zuschauerinnen und Zuschauer wurde das Organisationskomitee (OK) vom Ob- und Nidwaldner Kantonalen in Lungern regelrecht überrumpelt. Das prächtige Festwetter und eine tolle Schwingerliste waren die Hauptgründe für den grossen Erfolg. Weiter sorgte das OK um Präsident Edi Halter und seinen Helfern für eine tadellose Organisation.

alpina-cheerli
Die DV wurde vom Alpina Cheerli umrahmt
Bildquelle: Franz Niederberger

Eidgenössisches Eichenlaub für Marcel Mathis
In seinem Jahresbericht hob der Technische Leiter Martin Rohrer den längst fälligen ersten Kranzfestsieg von Lutz Scheuber am Urner Kantonalen hervor. Das Schlussgangduell entschied er gegen den ONSV-Verbandskollegen Benji von Ah. Eine starke Visitenkarte gab Marcel Mathis am Schwägalpschwinget ab. Marcel schürte damit auch die Eichenlaub-Hoffnungen in Estavayer, die er als einziger der ONSV-Athleten erfüllte. Lutz Scheuber, Christian Odermatt und Martin Zimmermann scheiterten trotz starken Leistungen knapp.
Die ONSV-Schwinger gewannen insgesamt 43 Kränze, mit sieben Exemplaren war Marcel Mathis der Erfolgreichste. Martin Amgarten, Florian Hess und Ruedi Käslin erkämpften ihr erstes Eichenlaub. Dabei wog die verletzungsbedingte Absenz des Giswiler Eidgenossen Benji von Ah schwer.

Den ONSV-Cup entschied Marcel Mathis vor Christian Odermatt und Stefan Gasser zu seinen Gunsten.
Einige arrivierte Schwinger gaben ihren Rücktritt bekannt. Die grössten Lücken hinterlassen der Lungerer Eidgenosse Peter Imfeld und Melk Britschgi aus Sarnen.

Die Statistik von Jungschwingerbetreuer Kurt Wolf sieht ausgezeichnet aus: Im ganzen Verbandsgebiet wurden 34 Festsiege und 670 Auszeichnungen erkämpft. Mit 14 Doppelzweigen etablierte sich der ONSV-Nachwuchs als zweitstärkster Verband am ISV-Nachwuchsschwingertag. Die Hoffnungen sind berechtigt, dass der Nachwuchs in Zukunft die Lücke der Aktiven wird schliessen können.

Sarnen führt 2018 das Kantonale durch
Für weitere zwei Jahre wurden Patrick Gasser, Marco Zimmermann, Bruno Niederberger, Rolf Keiser und André Sigrist in ihren Ämtern bestätigt. André Sigrist wird das ONSV-Schiff weitere zwei Jahre führen. Demissioniert hat René Limacher, einstimmig wählte die Versammlung neu Marcel von Flüe (Alpnach) in den Vorstand. Das Kampfgericht wird von Ruedi Kiser präsidiert. Kassier Christian Berchtold bilanzierte einen Gewinn von rund 5’000 Franken. Ohne Probleme schaffte das vorgeschlagene Budget die Hürde, welches einen Gewinn von 5’580 Franken vorsieht. Für das Brünigschwinget genehmigte die Versammlung einen Betrag von 14’000 Franken für Aufwendungen des Baukomitees und der Festwirtschaft. Für die Durchführung vom ONSV-Kantonalen 2018 erhielt die Schwingersektion Sarnen den Zuschlag.

marcel-von-fluee
Das neue Vorstandsmitglied Marcel von Flüe (Alpnach)
Bildquelle: Franz Niederberger

Gemäss den Ausführungen von OK-Präsident Bruno Käslin verlaufen die Arbeiten für das diesjährige Kantonale programmgemäss. Das Schwingervolk erwartet am 7. Mai ein tolles Fest in Beckenried.
Das ONSV-Kantonale 2018 wird von der Schwingersektion Sarnen organisiert. Gemäss den Ausführungen von OK-Vizepräsident Marcel Durrer sind die Vorbereitungen für das 111. ISV-Teilverbandsfest am 1. Juli in Alpnach ebenfalls auf Kurs.

Ein grosser Applaus begleitete die Wahl von René Limacher, David Rohrer und Werner von Moos zu neuen ONSV-Ehrenmitgliedern. Die Gratulation der Gemeinde Wolfenschiessen überbrachte Gemeindepräsident Wendel Odermatt.

die-neuen-ehrenmitglieder
Die neuen Ehrenmitglieder: Von links Ehrendame Silvia Durrer, René Limacher, David Rohrer, Werner von Moos und Ehrendame Eveline Durrer
Bildquelle: Franz Niederberger

**********

Ich bedanke mich bei Franz Niederberger für den interessanten Bericht und die dazugehörigen Fotos.

Mir ist bewusst, dass mein Schwinger-Blog nicht ein althergebrachtes Medium ist. In der heutigen Zeit ist es aber absolut normal, dass je länger je mehr Informationen auch über die Social Media-Plattformen verbreitet werden. Mein Bestreben ist es schon länger, Neuigkeiten und interessante Berichte rund um den Schwingsport über den Kanal „Facebook“ respektive meine Internet-Seite zu veröffentlichen. Sehr viele Schwinger und Schwingerfreunde nutzen bereits diese Möglichkeiten. Es besteht also eine Nachfrage. Und dieser Nachfrage will ich mit seriösen Berichten nachkommen. Deshalb nochmals meine Bitte an die verschiedenen Schwingsport-Pressechefs: Stellt mir ohne zu zögern auch eure Medienberichte zu, welche ihr für gewöhnlich den papierenen Zeitungen zustellt. Die Medienwelt ist in Umbruch, auch beim Schwingsport.
Meine Email-Adresse lautet: koni.schelbert@bluewin.ch

feldwaldwiesenblogger