Vorschau auf den Unspunnen-Schwinget (Teil 1): Nachgefragt bei Daniel Bösch, dem Unspunnen-Sieger von 2011

Text: feldwaldwiesenblogger

In zwei Teilen halte ich Vorschau auf den Unspunnen-Schwinget, den Saisonhöhepunkt von 2017. Heute folgt als Einstieg ein kurzes Interview mit Daniel Bösch, dem Unspunnen-Sieger von 2011.

Ein paar Eckdaten zu Daniel Bösch. Der St. Galler wohnt in Zuzwil, wurde am 5. März 1988 geboren und ist verlobt. Daniel’s Grösse wird mit 192 Zentimeter angegeben und auf die Waage bringt der Angehörige des Schwingklubs Wil 135 Kilogramm. Der Eidgenosse erlernte den Metzger-Beruf und arbeitet heute als Metzger und Berater. Der von Kirchberg SG stammende Kurz-, Kreuzgriff- und Gammen-Spezialist zählt nebst dem Schwingen Natur, Reisen, Neuseeland und Rugby zu seinen Hobbys. Daniel erschwang sich bisher 89 Kränze, darunter zwei Eidgenössische. Weiter stehen bei ihm 18 Kranzfestsiege und 30 Regionalfestsiege zu Buche. Als bisheriger Karrierehöhepunkt gilt natürlich der Unspunnen-Sieg.

Diese Saison erkämpfte sich Daniel bisher sechs Kränze, darunter auch das so begehrte Rigi-Eichenlaub und den Innerschweizer-Kranz. Zudem gewann der St. Galler ein Kranzfest, nämlich sein Heim-Fest in Rapperswil-Jona. Beim Brünig-Schwinget fehlte ihm zum Kranzgewinn das berühmte „Vierteli“. Vor einer Woche stand der kräftige Sennenschwinger beim Schaffhauser Kantonalen im Schlussgang, welchen er gegen Samuel Giger verlor. Alles in allem eine gute Saison.

Und am kommenden Sonntag steht für den Nordostschweizer mit dem Schwägalp-Schwinget bereits ein „kleinerer“ Saisonhöhepunkt an. Diesen Bergschwinget am Fusse des Säntis gewann Daniel 2015 und stand letztes Jahr im Schlussgang. Da die finale Begegnung mit Marcel Mathis aber gestellt endete, erbten Samuel Giger (1a) und Armon Orlik (1b).


Daniel Bösch, der glückliche Sieger vom Unspunnen-Schwinget 2011
Foto: unspunnen-schwinget.ch

Welche Erinnerungen verbindest du mit deinem Unspunnen-Sieg von 2011?
„Da gibt es ganz viele. Eine der schönsten war die, als der Kampfrichter das Resultat im Schlussgang gegeben hat.“

Ich habe mir dein Notenblatt vom Unspunnen-Schwinget 2011 nochmals betrachtet: Fünf gewonnene und ein gestellter Gang. Zudem wurden dir fünf Eidgenossen zugeteilt, von denen du vier bezwingen konntest. Das war das Schwingfest deines Lebens?
„Ich hatte einen sehr guten Tag, mit schwierigen Gegnern. Ich würde nicht sagen, dass es das Schwingfest meines Lebens war. Aber es gehört zu den Top 5.“

Wie gross war der Rummel nach dem Unspunnen-Sieg?
„Am Montag und Dienstag war er riesig. Danach war ich für drei Wochen in Neuseeland in den Ferien.“

Was hast du für dich persönlich von diesem wichtigen Sieg mitgenommen?
„Das ist schwierig zu sagen. Dieser Sieg hat mir sicher sehr viel Selbstvertrauen gegeben.“

Liegt gar die Titelverteidigung drin?
„Das kommt auf den Tag an. Vor sechs Jahren hätte auch niemand an meinen Sieg geglaubt.“

Wenn man momentan die verbandsmässigen Stärkeverhältnisse ansieht, sind die Berner quasi die zu bezwingende Macht. Motto für 2017: Alle gegen die Berner?
„Ja, momentan sind die Berner eine starke Macht. Aber sie sind nicht unbezwingbar.“

Wie sieht die Team-Vorbereitung des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes aus?
„Wir haben wöchentlich zusammen Training.“

Wie sieht deine individuelle Vorbereitung bis zum Unspunnen-Schwinget aus?
„Meine Vorbereitung ist in etwa die gleiche wie für das Eidgenössische letztes Jahr.“

Kennt der Unspunnen-Schwinget eigentlich auch seine eigenen Gesetzmässigkeiten?
„Es gibt immer wieder Überraschungen. Ich glaube aber nicht, dass er eigene Gesetze kennt.“

Deine jungen Teamkollegen Samuel Giger und Armon Orlik nehmen zum ersten Mal am Unspunnen-Schwinget teil. Hast du ihnen einen Rat?
„Sie sind noch jung, aber schon sehr erfahrene Schwinger. Ich glaube nicht, dass ich ihnen einen Rat geben muss.“

Das Interview wurde schriftlich geführt.

Auf folgendem YouTube-Video kann man ein Interview mit BLICK und dem frischgebackenen Unspunnensieger 2011 nachschauen. Daniel Bösch meinte darin: «Das ist mein absoluter Karrierehöhepunkt».

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s