Zwei winterliche Festsieger – Schwingfestbericht vom Freiburger Kantonalen

Text und Fotos: Julia Overney / Bearbeitung: feldwaldwiesenblogger


Benjamin Gapany entschied den Schlussgang zu seinen Gunsten und belegte in der Endabrechnung Platz 1a

In weisser Erinnerung
Eines ist sicher: Das 95. Freiburger Kantonalschwingfest in Heitenried bleibt allen in Erinnerung. Und zwar in weisser Erinnerung. Am Morgen vor Festbeginn lagen 10 Zentimeter Schnee auf den Sägemehlringen. Damit genug Zeit zum Schnee räumen blieb, wurde das Anschwingen eine Stunde nach hinten verschoben. 123 Schwinger waren am Start. Die sechs Berner Gäste starteten Vollgas und dominierten die Rangliste nach dem vierten Gang.
Ganz nach dem Motto: «Das Schwingfest ist erst nach sechs Gängen zu Ende», holten die Westschweizer auf. Im Schlussgang standen sich schliesslich der Südwestschweizer Benjamin Gapany vom Schwingklub La Gruyère und Martin Rolli vom Schwingklub Schwarzenburg gegenüber. Nach nur 15 Sekunden konnte Gapany den Sieg mit Kurz anziehen und Überdrehen am Boden für sich entscheiden. Beide erreichten die gleiche Punktzahl. Infolgedessen konnten am winterlichen Schwingfest in Heitenried zwei Festsieger erkoren werden.


Der Berner Gast Martin Rolli kam trotz verlorenem Schlussgang auf die gleiche Punktzahl wie Gapany und konnte ebenfalls als Festsieger (Platz 1b) ausgerufen werden

Das OK zieht trotz garstigem Wetter eine positive Bilanz
Trotz schwierigen Vorbereitungsarbeiten bei äusserst garstigem Wetter, kann das OK eine sehr positive Bilanz ziehen. Sehr motivierte Schwinger haben die Kälte sportlich genommen und zeigten faire Wettkämpfe. Rund 1’500 Besucherinnen und Besucher liessen sich von den tiefen
Temperaturen nicht beeindrucken. Die gesamte Infrastruktur inklusive Parkplätze konnte in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Heitenried und dem Oberamt des Sensebezirks den witterungsbedingten Verhältnissen angepasst werden. Der Entscheid, das Fest durchzuführen, viel
dem OK nicht leicht. «Die motivierten Schwinger haben das Organisationskomitee und alle Helferinnen und Helfer überzeugt, dass Fest trotz weisser Pracht durchzuführen», zieht OK-Präsident Emanuel Waeber Bilanz. Er ist mit dem reibungslosen Ablauf des Schwingfestes sehr
zufrieden.


Das Freiburger Kantonale in Heitenried wurde bei winterlichen Bedingungen durchgeführt

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s