Vorschau auf den Sertigschwinget

Text: feldwaldwiesenblogger

Am kommenden Sonntag steht nebst dem Klassiker auf dem Brünig auch der Sertigschwinget auf dem Programm. Auf der Tourismus-Seite von Davos-Klosters kann man zu dem Bergschwinget oberhalb von Davos folgendes entnehmen: «Jedes Jahr, nachdem die Bauern ihr Heu eingebracht haben, wird es Zeit für die «Bösen», in den Sägemehlring zu treten. In der grandiosen Bergwelt des Sertigtals steigen Nachwuchsschwinger und Aktivschwinger in die Zwilchhosen. Der Sertigschwinget, das älteste Schwingfest Graubündens, findet am Ende des Sertigtals auf 1‘860 Metern über Meer statt. Der urigste Schweizer Sport erfreut sich stetig steigender Beliebtheit und zieht Sportbegeisterte, Folkloreliebhaber, Einheimische und Gäste an.»

Nachfolgend wollte ich es noch etwas genauer wissen, und habe mir bei Patrick Casanova, dem Bündner Kantonalen Medienchef, Informationen zu elf Stichpunkten eingeholt.


Der wunderschön angelegte Schwingplatz im Sertigtal
Bild: davos.ch

Ort und Beginn des Schwingfestes?
Der Festplatz befindet sich bei Davos Sertig, gleich beim Hotel/Restaurant Walserhuus Sertig. Die Jungschwinger beginnen ihren Wettkampf um 08.30 Uhr, die Aktiven steigen ab 10.30 Uhr in die Zwilchhosen.

Wie viele Schwinger werden erwartet/Welche Spitzenschwinger sind am Start?
Etwa 150 Nachwuchsschwinger und rund 80 Aktive aus der Nordostschweiz sowie Gäste von den befreundeten Schwingklubs Trub und Schattdorf werden am Sertigschwinget erwartet. Bisher gemeldete Spitzenschwinger sind die beiden Eidgenossen Fabian Kindlimann und Tobias Krähenbühl. Weiter die Teilverbands-/Berkranzer Heinz Habegger, Roman Schnurrenberger, Mauro Gartmann, Ursin Battaglia, Sandro Schlegel, Roman Hochholdinger, Christian Bernold und Christian Blaser.

Gaben/Lebendpreise?
Lebendpreise sind keine vorgesehen. Ob den Schwingern eine Gabe abgegeben wird, war zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Textes nicht bekannt.

Vorjahressieger?
Der Sertigschwinget scheint ein gutes Pflaster für die Gäste zu sein. Denn: Roger Baumann vom Schwingklub Schattdorf gewann den Schwinget letztes Jahr, vorletztes Jahr schwang Heinz Habegger vom Schwingklub Trub obenaus.

Organisation/OK-Präsident?
Als OK-Präsident dieses Anlasses fungiert Joos Biäsch, Präsident vom Schwingerverband der Landschaft Davos und Hotel-/Restaurantbetreiber vom Walserhuus Sertig. Biäsch und sein Team rund um den Schwingerverband der Landschaft Davos sind für die Organisation zuständig.

Anzahl Schwingplätze?
Da schon seit etlichen Jahren zugleich der Nachwuchsschwinget stattfindet, wird auf vier Schwingplätzen geschwungen.

Platz für wie viele Zuschauer?
Auf dem idyllisch gelegenen Schwingplatz zählte man in den vergangenen Jahren bis 2‘500 Zuschauer. Auch dieses Jahr werden Plätze in dieser Grössenordnung bereitgestellt.

Parkplätze/Anfahrt mit ÖV?
Da im Sertigtal nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, werden diese für die Schwinger und Funktionäre reserviert. Für die Zuschauer stehen bei der Reithalle Davos Frauenkirch Parkplätze bereit. Von dort wird von 07.00 bis 22.00 Uhr ein Shuttle-Bus-Betrieb zum Schwingplatz aufrechterhalten.

Verschiebedatum/Durchführung bei jedem Wetter?
Es wurde kein Verschiebedatum festgelegt. Laut Patrick Casanova wird der Anlass bei jedem Wetter durchgeführt. Man behält sich aber vor, den Anlass wegen ganz misslichen Wetterprognosen kurzfristig absagen zu können. Man schwingt im Sertigtal schliesslich auf über 1’850 Metern über Meer.

Festwirtschaft/Spezialitäten?
Der Sertigschwinget wird mit einer leistungsfähigen Festwirtschaft aufgewertet. Laut Menu-Plan stehen Rindsvoressen, Rindshuft-Steak und Schwingerwurst im Angebot. Zudem kann man sich selbstverständlich auch im «Walserhus Sertig», welches sich gleich neben dem Schwingplatz befindet, köstlich verpflegen.

Musikalische Unterhaltung/Folklore?
Folkloristische Unterhaltung bietet ein Jodelchörli und Alphornbläser aus der Region.

Nun sind die wichtigsten Punkte geklärt. Dafür bedanke ich mich bei Patrick Casanova. Ich freue mich heute schon auf diesen Anlass in den schönen Bündner Bergen und hoffe auf einen schönen Bergsommer-Tag! Bei diesem Anlass wird der Schreibende den Sertigschwinget auf dem «Schwinger-Blog» mit regelmässigen Beiträgen begleiten.

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s