Am 25. Januar: Öffentliche Präsentation «St. Gallen schwingt mit»

Text: Pascal Schönenberger / Bearbeitung: feldwaldwiesenblogger

Die Kandidaturen «St. Gallen» und «Glarnerland+», welche sich für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 (ESAF) bewerben, befinden sich auf der Zielgeraden. Anfangs März werden die Delegierten des Eidgenössischen Schwingerverbandes (ESV) entscheiden, wo das ESAF im Jahr 2025 stattfinden wird. In der Endphase sind die Verantwortlichen beider Kandidaturen nochmals gefordert, die Argumente für ihr eigenes Fest zu bündeln und sich für die Präsentation vorzubereiten. Die aktuelle Situation in Bezug auf Corona beeinflusst den Bewerbungsprozess dahingehend, als dass die geplante Präsentation vor den Delegierten nicht wie üblich mittels Präsenzveranstaltung, sondern online stattfinden wird.


Der Jungschwinger Gian Kuratli, vom lokalen Schwingerverband St. Gallen und Umgebung, ist eines von vielen Gesichtern bei der Präsentation der Kandidatur St. Gallen
Foto: Robert Diener

Wahl des Austragungsortes erfolgt per Briefabstimmung
Nach der – coronabedingt – kurzfristig abgesagten ESV-Abgeordnetenversammlung im März 2020, kann auch im März 2021 die in Chur geplante Versammlung nicht physisch durchgeführt werden. Der ESV hat sich Ende November 2020 entschieden, sämtliche Abstimmungen und Wahlen mittels Briefabstimmung durchzuführen. Dieser Entscheid betrifft auch die wichtige Abstimmung über den Austragungsort des ESAF 2025, welches innerhalb des Teilverbandes Nordostschweiz durchgeführt wird. Für die Austragung kandidiert nebst Glarnerland+ auch der Verein ESAF 2025 St. Gallen.

Offizielle Kandidatur und Abstimmung
Durch den Entscheid, die Versammlung als Briefabstimmung durchzuführen, waren die beiden Kandidierenden gefordert, ihre Präsentation entsprechend anzupassen. Die Vorgabe war, dass sich die beiden Kandidaturen mit einem Online-Auftritt bei den Schwingern präsentieren sollen. Dies führt dazu, dass die Präsentationen zum ersten Mal in der Geschichte einer Vergabe für ein «Eidgenössisches» öffentlich durchgeführt werden. Es ist somit nicht nur für alle Delegierten und Ehrenmitglieder des Eidgenössischen Schwingerverbandes möglich, sich ein Bild zu den eingereichten Kandidaturen zu machen, sondern auch für die interessierte Schwingergemeinschaft und die breite Öffentlichkeit.
Die beiden Bewerber haben nebst einer virtuell eingereichten Präsentation die Möglichkeit, den Delegierten und Ehrenmitgliedern in einem kompakten Dossier die Kandidatur zusätzlich vorzustellen. Diese Informationen werden zusammen mit den Abstimmungsunterlagen für die Abstimmung verschickt. Die Resultate der Abstimmung sind am 6. März zu erwarten.

St. Gallen präsentiert sich per Live-Sendung am 25. Januar
Der Vereinsvorstand von ESAF 2025 St. Gallen nahm sich der Herausforderung zur Online-Bewerbung mit Elan und Flexibilität an und hat sich darauf mit kreativen Ideen vorbereitet. Die Verantwortlichen der St. Galler-Kandidatur entschieden sich, im Vorfeld zur Kandidatur die Vorteile des Austragungsortes St. Gallen in einer Live-Sendung zu präsentieren. Am 25. Januar ab 20.00 Uhr wird dieser Stream live auf der Webseite www.esaf2025.sg aufgeschaltet. Während der 30-minütigen Sendung erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer, wie sich der Verein ESAF 2025 St. Gallen auf das Schwingfest vorbereitet hat, wo die Austragungsstätten für die Schwinger, Steinstösser und Hornusser geplant sind, und wie stark sich die ganze Region über eine Austragung in St. Gallen freuen würde. In diversen Interviews und Gesprächen kommen Fachpersonen rund um die Kandidatur zu Wort und präsentieren ihre Einschätzung zum Fest in St. Gallen.

St. Gallen als geeigneter Austragungsort
Die Verantwortlichen der Kandidatur sind überzeugt, dass sie mit der 30-minütigen Online-Präsentation aufzeigen können, wie perfekt die Rahmenbedingungen für das ESAF 2025 in St. Gallen wären. Selbstverständlich werden die Informationen zur Kandidatur und zum Austragungsort im Breitfeld auch über die sozialen Medien gestreut. Es ist erfreulich zu sehen, wie oft die kleinen Beiträge «gelikt» und geteilt werden.

Der Vereinsvorstand ist überzeugt, dass das ESAF 2025 in St. Gallen ein Fest mit perfekten Rahmenbedingungen sein wird:
Ein Fest, an welchem der Sport im Mittelpunkt steht.
Ein Fest, welches sowohl für die Schwinger als auch für die Festbesucher ein Fest der kurzen Wege sein wird.
Ein Fest, für welches ein perfektes Festgelände mit viel vorhandener Infrastruktur, vier SBB-Bahnhöfen in unmittelbarer Nähe und festivalerprobte ÖV-Betriebe zur Verfügung stehen.
Ein Fest, für welches wenig temporäre Bauten für die Infrastruktur rund um das Fest erstellt werden müssen.
Ein Fest mit Übernachtungsmöglichkeiten in sämtlichen Kategorien; von 4-Sterne Hotels über Campingplätze bis zu Massenunterkünften, und dies in unmittelbarer Umgebung.
Ein Fest, welches durch den Einbezug der angrenzend an das Festgelände angesiedelten Grossverteilzentren in Bezug auf das Logistikkonzept einzigartig sein wird.
Ein Fest, welches vor allem im Bereich der Umweltbelastung durch nicht gefahrene Logistikkilometer viele Vorteile haben wird.

Der Verein ESAF 2025 St. Gallen ist bereit und hoch motiviert, das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 in St. Gallen zu organisieren und ist überzeugt, dass der Schwingsport dadurch in der ganzen Region viel Schub erhalten wird.

feldwaldwiesenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s