Mittelländisches Schwingfest 2022, BEA Bern – Hochkarätiger Kranzfestauftakt der Berner Schwinger

Die Kranzfestsaison der Berner Schwinger startet am kommenden Samstag, 7. Mai mit dem Mittelländischen Schwingfest in der Postfinance Arena, während der BEA in Bern. Das Teilnehmerfeld verspricht hochstehende Zweikämpfe in besonderer Atmosphäre. Wo normalerweise auf dem Eis um Tore und Punkte gekämpft wird, findet das Spektakel am selben Ort auf Sägemehl statt.

Text: Reto Zbinden (Ressort Medien und Social Media) / Bearbeitung: Schwinger-Blog

Kann Vorjahressieger Fabian Staudenmann seinen Titel in Bern verteidigen?

Bild: suedostschweiz.ch

Bärenstarkes Teilnehmerfeld

Trotz der verletzungsbedingten Absage von Schwingerkönig Christian Stucki verspricht das hochkarätige Teilnehmerfeld Hochspannung und einen attraktiven Wettkampf. Die jungen und aufstrebenden Mittelländer rund um Kilchberg- und Vorjahressieger Fabian Staudenmann werden von starken Gegnern aus den anderen Berner Gauverbänden herausgefordert. Die Delegation aus dem Berner Oberland wird angeführt von Schwingerkönig Kilian Wenger. Unterstützt wird er von seinem Klubkollegen Ruedi Roschi, den Eidgenossen Curdin Orlik, Bernhard Kämpf und Simon Anderegg, sowie von vielen weiteren starken Oberländern. Auch vom Emmentalischen Schwingervand sind mit den Eidgenossen Matthias Aeschbacher, Christian Gerber, Patrick Schenk, Thomas Sempach und den Teilverbandskranzern Stefan Gäumann und Gustav Steffen etliche Siegesanwärter am Start. Auch der Sieger vom letzten Mittelländischen an der BEA (2014), Florian Gnägi, möchte wieder ein Wort um den Sieg mitreden. Die Mittelländer versuchen dies zu verhindern. Mit Adrian Walther, Severin Schwander, Michael Ledermann, Lukas Renfer, Lorenz Berger und Martin Rolli haben sie so viele hoffungsvolle Akteure in ihren Reihen wie schon lange nicht mehr. Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt der Gästeschwinger vom Schwingklub Sense. Sie werden bestrebt sein, den Kanton Freiburg im Berner Hockey-Tempel bestmöglich zu vertreten. Vielleicht wird sogar ein wenig Derby-Stimmung aufkommen.

Das Mittelländische Schwingfest fand letztmals 2014 in der PostFinance Arena während der BEA in Bern statt

Bild: PostFinance Arena

Einmalige Ambiance

Der Vorverkauf ist sehr gut angelaufen. Dank der grossen Kapazität der Postfinance Arena sind trotzdem noch Tickets im Vorverkauf erhältlich. Der Eintritt in die BEA ist im Ticket enthalten. Das OK möchte allen Besuchern ein einmaliges Erlebnis bieten und ist bestrebt, dass sich alle Gäste rundum wohl fühlen. Für das leibliche Wohl sorgt die Sport Gastro AG, welche alle Restaurants in der Postfinance Arena betreibt.

Grosse Unterstützung

Als Premium Sponsoren fungieren EWB, Migros, PostFinance und Swisscom. Das OK dankt ihnen und den vielen weiteren Sponsoren und Spendern für ihre grosszügige Unterstützung. Ohne diese Hilfe wäre die Durchführung eines Schwingfestes in diesem Rahmen nicht möglich.

Interessante Ausgangslage

Können die jungen Wilden aus dem Mittelland den Sieg in den eigenen Reihen halten? Gewinnt ein erfahrener Routinier? Oder gelingt gar eine grosse Überraschung? Wir können uns auf jeden Fall auf hochstehenden Sport freuen!