Starkes Teilnehmerfeld mit Samuel Giger und Joel Wicki am 101. Baselstädtischen Schwingertag (Auffahrt, 26. Mai)

Text: Moritz Schibler / Bearbeitung: Schwinger-Blog

Nach zwei Jahren Pandemiezwangspause kehrt der Baselstädtische Schwingertag am Auffahrtsdonnerstag zurück auf die Sandgruben in Basel. Das Teilnehmerfeld hat es in sich: Die Schwingfans dürfen sich insbesondere auf Samuel Giger, Schwinger des Jahres 2021, und Joel Wicki, Erstgekrönter vom ESAF 2019 in Zug, freuen. Dem Baselstädtischen Schwingertag kommt im Jahr des ESAF in Pratteln eine besondere Bedeutung zu und er bietet mit neun starken Gästeschwingern aus drei Verbänden die Bühne für einen spannenden Wettkampf.

Kilchberg-Sieger Samuel Giger ist einer der Topfavoriten am Baselstädtischen Schwingertag

Bild: Hans Brunner

In gewohnter Umgebung, ohne Einschränkungen und mit Zuschauern heisst es am 26. Mai zum 101. Mal «Sägemehl frei» für den Baselstädtischen Schwingertag. Nach den coronabedingten Ausfällen des populären Sportevents in den vergangenen zwei Jahren wird auf den Basler Sandgruben an Auffahrt endlich wieder geschwungen. Erneut darf am Wettkampftag in der Kleinbasler Schwingarena ein starkes Teilnehmerfeld bewundert werden.

Mehr als 120 Aktive erwartet – Giger, Wicki, Ledermann und weitere Gastschwinger aus drei Verbänden

Im Jahr des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests vor der Basler Haustür in Pratteln schicken die Teilverbände von Bern, der Nordostschweiz und der Innerschweiz am Auffahrtstag absolute Top-Schwinger in die Stadt am Rheinknie. Mehr als 120 Aktive werden erwartet, darunter natürlich die Schwinger der Nordwestschweizer Delegation, die sich auf heimischem Boden mit besonderer Motivation dem ohne Einschränkungen zugelassenen Publikum präsentieren dürfen. Sie werden angeführt vom Eidgenossen-Quintett Nick Alpiger, David Schmid, Andreas Döbeli, Joel Strebel und Patrick Räbmatter. Hervorzuheben gilt es die Gästeschwinger Samuel Giger und Joel Wicki, zwei erfahrene Athleten, denen Expertinnen und Experten durchaus auch den Königstitel am Prattler ESAF Ende August zutrauen. Das Duo hat sich auch in dieser noch jungen Saison bereits unter die Kranzfestsieger gereiht. Ebenso der Berner Michael Ledermann, welcher das Mittelländische und das Seeländische Schwingfest gewinnen konnte und in Basel ebenfalls an den Start geht. Was für ein starkes Teilnehmerfeld in Basel!

Folgende neun Gästeschwinger werden erwartet: Samuel Giger, Fabian Kindlimann und Domenic Schneider (alle NOSV). Marco Fankhauser, Remo Vogel und Joel Wicki (alle ISV). Lorenz Berger, Patrick Gobeli und Michael Ledermann (alle BKSV).

Siegermuni «Simon» mit Züchter Urs Wiggli, Landwirt «Eigenhof» Seewen/SO und Sponsor Thomas Schnell, COO, Neoperl AG, Reinach/BL (mit Mütze)

Bild: Ruedi Schwald

Bewährtes fasnächtliches OK und Auftritt von Regierungsrätin Esther Keller

Organisiert wird der Baselstädtische Schwingertag nach 2018 bereits zum zweiten Mal von der Fasnachtsgesellschaft Seibi Basel 1933 und den Seibi-Mysli, in Zusammenarbeit mit dem Schwingerverband Basel-Stadt. Als Ehrenpräsidentin konnte die Basler Regierungsrätin Esther Keller gewonnen werden. Die selbst sportbegeisterte Bau- und Verkehrsdirektorin wird sich im Rahmen des offiziellen Festakts mit einer persönlichen Grussbotschaft vor Ort an das Publikum des Schwingertags wenden.

Abwechslungsreiches Programm im bewährten Rahmen

Wie üblich für ein Schwingfest wird den Zuschauerinnen und Zuschauern bereits am frühen Morgen und bis zum späten Abend ein Programm geboten. Das Anschwingen ist auf 08.15 Uhr angesetzt, und mit dem Schlussgang ist um 16.30 Uhr zu rechnen. Der sportliche Teil wird von Alphornklängen sowie Jodel-Auftritten umrahmt und bietet den Besucherinnen und Besuchern viel Abwechslung neben den Sägemehlringen.