In Thun steigt am kommenden Sonntag das mit Spannung erwartete Bernisch Kantonale Schwingfest

Text: Toni Haldemann (Medien und Kommunikation) und Schwinger-Blog

Am kommenden Sonntag, 17. Juli findet in Thun in der Stockhornarena das diesjährige Bernisch Kantonale Schwingfest statt. Die drei Trägervereine Turnverein Reutigen, Turnverein Sigriswil und Schwingklub Thun und Umgebung freuen sich, den Grossanlass durchzuführen. Die multifunktionale Arena bietet eine sehr gute Infrastruktur und optimale Rahmenbedingungen für ein Teilverbandsfest. Wo sonst Fussball gespielt wird oder Konzerte über die Bühne gehen, erküren die Berner ihren diesjährigen Teilverbandssieger. Ihre Spitzenleute rund um Schwingerkönig Kilian Wenger und Kilchberger Sieger Fabian Staudenmann werden von acht hochkarätigen Gästen gefordert.

Titelverteidiger Kilian Wenger ist nach einer Verletzungspause bereits wieder in einer beneidenswerten Form

Bild: Berner Zeitung

Gekämpft wird um «Alan vom Stockhorn»

150 Schwinger werden sich im Sägemehl messen und um den Siegermuni «Alan vom Stockhorn», sowie die begehrten Eichenlaubkränze kämpfen. Ausserdem ist es für einige Athleten die letzte Gelegenheit, sich für das Eidgenössische Schwingfest 2022 in Pratteln zu qualifizieren. Diese Ausgangslage sorgt für grosse Spannung. Für die Schwingerfreunde ein Muss dabei zu sein, wenn es in Thun heisst: «Manne i d’Hose»!

Nur noch wenige Tickets erhältlich

Aktuell sind für das Kräftemessen am Sonntag nur noch wenige Tickets erhältlich. Es wird aber auch am Sonntagmorgen an der Tageskasse noch Tickets geben, welche bewusst für Schwingerfreunde ohne Internet und für Kurzentschlossene zurückbehalten wurden. Wer kein Ticket in der Arena besitzt, kann das Wettkampfgeschehen auf einer Grossleinwand im Aussenbereich gratis mitverfolgen. Für Speis und Trank ist auch rund um die Arena gesorgt.

Acht hochkarätige Gäste

Um 8.00 Uhr beginnt der Wettkampf mit dem Anschwingen. Acht hochkarätige Gäste aus den anderen vier Teilverbänden werden versuchen, den gastgebenden Bernern den Sieg streitig zu machen. Aber: Alles andere als ein Sieg der Gastgeber wäre eine Riesenüberraschung. Sind die Berner doch momentan der am stärksten einzustufende Teilverband. Ihre Leader sind der Schwingerkönig Kilian Wenger und Kilchberger Sieger Fabian Staudenmann. Trotzdem: Samir Leuppi und Roger Rychen (NOSV), Erich Fankhauser und Ueli Rohrer (ISV), Adrian Odermatt und Patrick Räbmatter (NWSV) sowie Romain Collaud und Mickael Matthey (SWSV) werden versuchen ihre Haut so teuer wie möglich zu verkaufen. Der Schlussgang ist für 17.00 Uhr geplant, etwa eine Stunde später werden die Kranzgewinner im Festzelt bei der Rangverkündigung gekrönt. 

Reichhaltiges Rahmenprogramm

Bereits am Freitag öffnen um 17.00 Uhr der Gabentempel und die Festwirtschaft ihre Tore, die Schwingerbar wird um 19.00 Uhr in Betrieb genommen. Am Samstag startet der Festbetrieb um 10.00 Uhr mit der Eröffnung des Gabentempels, und in der Arena wird ein Schnupperschwingen angeboten Das Abendprogramm ist analog dem Programm vom Freitag – der Eintritt ist für beide Abende kostenlos. Das Organisationskomitee freut sich auf zahlreiche Zuschauer und drei unvergessliche Tage in Thun, dem Tor zum Berner Oberland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s