Vorentscheidungen in der Formel 1

Heute ist wohl eine Vorentscheidung in der Formel 1-Saison 2007 gefallen. Bei noch zwei ausstehenden Rennen hat Alonso kaum mehr eine Chance auf die Titelverteidigung und Raikkönen nur noch theoretische Chancen.
Lewis Hamilton kam, sah und siegte 2007. Da hat Ron Dennis vor einigen Jahren ein fahrerisches Juwel gefunden und bereits in seinem ersten Formel 1-Jahr an die Spitze gebracht. Diese Tatsache erstaunt manchen Formel 1-Experten.

Vielleicht ist heute noch eine andere Vorentscheidung gefallen. Meine Prognose dazu lautet: Alonso verlässt McLaren Ende Saison nicht. Ich vermute zunächst, dass nach dem heutigen Unfall ein Riesendruck von Alonso gewichen ist, nämlich die angestrebte Titelverteidigung. Selbst Ron Dennis gab sich nach dem Rennen in einem Interview väterlich und liess verlauten, dass es ihm für Alonso leid tue, wie das Rennen für ihn so abrupt endete.
Nächste Saison würden bei McLaren die Vorzeichen etwas anders aussehen: Hamilton ist der aktuelle Weltmeister und muss sich beweisen. Alonso ist in der Lauerstellung und kann Hamilton herausfordern. Da dann beide Weltmeister sind, sind sicher beide gleichberechtigt im Team und keiner der beiden muss dem anderen etwas beweisen.
Ron Dennis sähe es wahrscheinlich trotz den Querelen mit und um Alonso immer noch gerne, wenn er zwei aktuelle Weltmeiser im Team hätte. Denn mit dieser Konstellation wären sie für Jahre fast unbezwingbar, wie Ferrari anfangs dieses Milleniums. Mit dem Unterschied, dass McLaren nun zwei Weltmeister und Siegfahrer hätte.

Abwarten, was in dieser Richtung geht. Eines ist sicher: Alonso wird noch manche Schlagzeile wert sein. Und die Gerüchteküche rund um einen Wechel in ein anderes Team brodelt ja jetzt schon gewaltig. Vielleicht trifft meine Prognose aber trotzdem zu.

Ein schöner Sonntag!
felwaldwiesenblogger