Die Gerüchte-Küche im Muotathal brodelt!

Ich ging heute im Rest. Hölloch Mittag essen. Dabei war Bruno Suter kurz an unserem Tisch und erzählte uns, wie die Gerüchte-Küche rund um seinen Kauf des Hotels Tell brodelt (siehe dazu den Blogbeitrag vom 29.3.2011).
Im Rest. Alpenrösli hörte man gestern, dass er das Hotel Tell bereits wieder verkauft habe, der neue Besitzer „ds Töbelers“ sind, und er dabei noch einen satten Gewinn von 300’000 Franken eingefahren habe.
Er sagte aber gleich, dass nichts von alledem stimmt. Ich fragte mich, wer setzt bloss solche Gerüchte in Umlauf, oder wie entstehen sie?
Ich spürte bei seinen Worten die Temperatur, wie sie nun in der besagten Gerüchte-Küche im Muotathal vorherrscht und dabei Richtung Siedepunkt steigt.

Dass sein Hotel-Kauf aber nicht nur die Gemüter im Muotathal bewegt, zeigt ein Brief an Bruno Suter vom 4.4.2011. Der Absender ist der feldwaldwiesenblogger-Redaktion bekannt, wird aber nicht bekannt gegeben. So viel wird nur verraten: Der Absender ist vom Kanton Schwyz, nicht aber von Muotathal.

Ich habe mir mal gedacht, dass ich bei dieser Gerüchte-Kocherei auch ein wenig mitmache und dabei noch ein paar heisse Gewürze mitreinmische:
Bruno Suter wird Ende dieses Jahres zum Priester geweiht, vorher kandidiert er aber noch für den Nationalrat. Dabei findet er noch etwas Zeit, baut eine Wasserdruckleitung und will hinter dem Restaurant Hölloch damit Strom erzeugen.

feldwaldwiesenblogger