Der Frühling naht, und was Frankreich exklusiv hier zu sehen kriegt

Um den Frust nach der Basel-Pleite einigermassen im Zaum zu halten, greife ich auf die bewährte Satire zurück.

Erst mal aber noch ein Zwischengedanke: Wieso bloss ist (fast) die ganze Schweiz auf einmal so extrem Fan vom FC Basel? Hä? Das DRS3-Gelabber gestern war ja fast nicht zu ertragen.
Man erinnere sich: Die beiden Basler da konnten nicht schnell genug aus der Schweizer Nati zurücktreten!

Aber eben: Das Fussball-Fan-Gedächntis ist halt manchmal nicht viel grösser als eine Erbse!

Nun, Bayern-Pleite hin oder her: Der Frühling naht. Die Temperaturen steigen, der Hormon-Spiegel beginnt wieder zu tanzen.
So auch bei dieser jungen Dame.

In Frankreich stehen die Präsidentschaftswahlen vor der Tür. Was Frankreich bisher noch nicht gesehen hat, zeigt exklusiv feldwaldwiesenblogger. Ein Bild vom (noch) amtierenden Präsidenten Sarkozy aus Kindheitstagen.

Gewisse Leute, wie die Dame links im Bild, altern wohl nie. Die sah schon zu Sarkozys‘ Kindheitstagen gleich (alt oder jung?) aus, wie sie es heute immer noch tut.

Wie ich ja jetzt nun beweisen konnte: Es gibt Leute und Dinge, welche sich im Leben halt nie verändern: Königin Elisabeth und das Erbsen-Fussballgedächtnis sind zwei solcher Institutionen.

feldwaldwiesenblogger