Pferde-Lasagne oder Bündner Nusstorte?

Gestern nach dem Mittagessen lud uns eine Mitarbeiterin zu Kaffee und Bündner Nusstorte ein.
Meine Wenigkeit ist, wie auch schon erwähnt, leider nicht mit den besten Augen ausgestattet. Aber folgender Sachverhalt liess mich doch ein wenig zweifeln.

Als ich nämlich folgende Packung auf dem Tisch liegen sah, dachte ich zuerst an eine (Pferde?-)Lasagne…

…nach kurzem Gelächter der anderen und näherem betrachten kam dann die Erleuchtung: Es ist Bündner Nusstorte!

Bei mir stellen sich da halt ein paar dringende Fragen: Ist es der Lasagne-Pferdefleisch-Skandal oder meine nicht unbedingt besten Augen, die mich hüben und drüben Lasagne erblicken lassen? Schlägt das Pferdefleisch bereits an? Greift es Hirn und Augen an?

Ich vereinbarte gestern Abend noch einen Termin mit dem uns wohl bekannten Doktor Armin Ablondi. Er lud mich zu sich in seine Praxis ein.

Nach etlichen Gläsern bestem Rotwein konnte er mich endlich beruhigen: „feldwaldwiesenblogger, du tickst noch völlig normal! Der Coop beginnt langsam zu hyperventilieren und druckt auf alle ihre Produkte „lasagne-ähnliche“ Bilder! Nicht dir hat das Pferdefleisch geschadet, sondern Hansueli Loosli und seinem Coop. Ich, Doktor Armin Ablondi, habe immer und überall den Durchblick, und hielt diese Bündner Nusstorte anfänglich nämlich auch für Lasagne!“

Zum Wiehern ist sowas…! Was bin ich auch froh, ging ich gestern noch in die Praxis zu unserem Doktor Armin Ablondi.
Er steckte mir gestern übrigens noch ein Geheimnis: Psst, aber nicht weitersagen! Unlängst war Herr Daniel Vasella auch bei ihm zur Behandlung. Doktor Ablondi meinte kopfschüttelnd: Ein hoffnungsloser Fall von Bonus-Sucht. Ich riet ihm, in die USA auszuwandern, ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten.“
Was, wie wir seit dem Wochenende nun wissen, Tatsache geworden ist…

Übrigens: Heute beginnt in Rom am Nachmittag das Konklave, die Papstwahl. Der folgende Schnappschuss zeigt uns die beiden berühmtesten Öfen für die nächsten Tage…

… ich meine natürlich nicht die beiden Frauen! Die zwei haben mir nämlich den „Rauchjob“ im letzten Moment vor der Nase weggeschnappt. Grummel…

Im einen Ofen werden die Stimmzettel verbrannt, im anderen der schwarze oder dann schlussendlich der weisse Rauch produziert. Angeblich mit Chemikalien…

feldwaldwiesenblogger