Acht Eidgenossen stehen am Schaffhauser Kantonalschwingfest in Beggingen im Sägemehl

Am kommenden Sonntag (12. August) finden zwei Kranzfeste statt. Nebst dem Berner Kantonalen in Utzenstorf steht in Beggingen das Schaffhauser Kantonalschwingfest auf der Agenda. Die Vorbereitungen laufen schon länger auf Hochtouren. In den letzten zwei Wochen wurde viel gearbeitet: Ein grosses Festzelt wurde aufgestellt, Vorbereitungen für die Festwirtschaft getroffen und in der Turnhalle ein Gabentempel errichtet.

Text: feldwaldwiesenblogger und Isabelle Hallauer-Sommer / Fotos: Isabelle Hallauer-Sommer


Die Zuschauer können auf einer Naturtribüne die Zweikämpfe verfolgen

OK-Präsident ist Peter Wanner
OK-Präsident Peter Wanner und sein Team hatten während den Sommerferien öfters alle Hände voll zu tun. Alle Ressortchefs sind im Endspurt und auf Zielkurs. Letzten Samstag waren fleissige Helfer in Beggingen auf dem Sportplatz im Einsatz. Isabelle Hallauer-Sommer (Presseverantwortliche vom Schaffhauser Kantonalen Schwingerverband) besuchte diese Männerrunde und sammelte Eindrücke vom Festplatz. Christian Vogelsanger, der Chef der Festwirtschaft, stand bereits am Grill und verpflegte die fleissigen Helfer in der Mittagspause.


Ein schöner Holzbrunnen für die Schwinger

Schöner Holzbrunnen
Ein schöner Holzbrunnen steht bereit und wurde bereits mit Wasser gefüllt. Die Ringe für das Sägemehl wurden gestern Donnerstag errichtet, die Naturtribüne steht und ein Festzelt wurde aufgestellt. Beim Bau war auch der einheimische Aktivschwinger Simon Schudel an vorderster Front mit dabei.
Das OK freut sich auf die bevorstehenden Festivitäten. Gestartet wird am Samstagabend ab 17.00 Uhr mit einer Handwerker-Vesper. Die Festwirtschaft hat leckere Speisen wie Speck, Rauchwürste und weitere Grillspezialitäten sowie kühle Getränke im Angebot. Musikalisch umrahmt wird der Abend vom Musikverein Schlaate und den Blauburgunder Musikanten. Um 21.30 Uhr wird die Bar in Betrieb genommen.


Das Festzelt steht und wartet nun auf seine Besucher

Acht Eidgenossen sind gemeldet
Am Sonntagmorgen öffnet die Kasse um 07.00 Uhr und ab 08.00 Uhr werden die Zweikämpfe in den Sägemehlringen ausgetragen. Das Teilnehmerfeld darf sich dabei absolut sehen lassen. Die Schaffhauser fühlen sich geehrt, dass sie acht Eidgenossen in Beggingen begrüssen dürfen. Aus dem Appenzell haben sich Michael Bless, Marcel Kuster, Martin Hersche und Raphael Zwyssig angemeldet. Die Thurgauer entsenden die Eidgenossen Stefan Burkhalter, Tobias Krähenbühl, Benin Notz und Domenic Schneider.
Unter den 130 angemeldeten Schwingern starten auch einige Schaffhauser Aktivschwinger. Dabei ist man natürlich gespannt, ob es Jeremy Vollenweider und dem Einheimischen Simon Schudel gelingen wird, sich an der Spitze zu behaupten. Die Schaffhauser würden sich freuen, wenn Adrian Schwyn, Patrick Bürgler oder Patrick Schwyn das erste Mal vor die Ehrendamen treten dürften.
OK-Präsident Peter Wanner, sein Team und die Schaffhauser Schwingerfreunde hoffen auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer aus Nah und Fern. Selbst an die Kleinen Gäste wird gedacht: Diese können sich in einer Hüpfburg austoben und ein Sägemehlring steht bereit, damit die Kinder Schwingerluft schnuppern können. Für die musikalische Unterhaltung sorgen während dem Schwingfest die Jodler vom Jodelklub Randen.

Meine Wenigkeit freut sich ebenfalls auf das erste Schaffhauser Kantonalschwingfest und bedankt sich bei den Organisatoren. Denn ich erhielt diese Woche eine Akkreditierung für die Pressetribüne, und ich werde am Sonntag mit meinem Schwinger-Blog auf Facebook laufend über das Geschehen vor Ort informieren.

feldwaldwiesenblogger